Im Landeskriminalamt Thüringen ist im Bereich der Abteilung 1
„Zentrale Dienste“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
unbefristete Stelle als Sachbearbeiter*
Personal

zu
besetzen.

Diese
Aufgaben erwarten Sie:

  • Vertretung des Sachbereichsleiters (in dieser
    Funktion Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht über die
    Bediensteten des Sachbereichs Personal als Vorgesetzter)

  • Bearbeitung von komplexen
    Personalangelegenheiten mit hohem Schwierigkeitsgrad (u. a.
    Abmahnungen, Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Arbeitszeugnisse,
    Ruhestand der Beschäftigten (Renteneintritt, Vorziehen,
    Hinausschieben), Urlaubsangelegenheiten der Beschäftigten)

  • Bearbeitung von Grundsatzfragen

  • Erarbeitung von Grundsatzdokumenten

  • Bearbeitung von Bund/Länder-Anfragen,
    parlamentarischen Anfragen, Presseanfragen o. ä.

  • Personalangelegenheiten im Zusammenhang mit
    der Funktion des TLKA als Praxispartner im Dualen Studium
    Wirtschaftsinformatik/Verwaltungsinformatik der Dualen Hochschule
    Gera Eisenach

  • Personalangelegenheiten im Zusammenhang mit
    der Einstellung von Cyberanalysten oder Cyberermittlern

  • Angelegenheiten im Zusammenhang mit der
    Rahmendienstvereinbarung Sucht

  • Beratung der Bediensteten in
    Personalangelegenheiten

Was
wir von Ihnen erwarten:

  • Laufbahnbefähigung
    für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, innehabendes
    Statusamt A 11

  • mindestens
    3-jährige Erfahrung als Personalsachbearbeiter im öffentlichen
    Dienst

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Verwendung in
    verschiedenen Verwaltungsebenen

  • fundierte
    Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht

  • fundierte
    Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht

  • Kenntnisse im
    öffentlichen Dienstrecht

  • Kenntnisse im
    Haushaltsrecht (insbesondere Personalhaushalt)

  • sichere Kenntnisse
    der MS-Office-Anwendungen

  • soziale Kompetenz,
    Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit

  • Qualitätsbewusstsein,
    Verantwortungsbereitschaft, Diskretion

  • Engagement,
    Entschlussfreude, Entscheidungssicherheit

  • sehr gute mündliche
    und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

  • sicheres Auftreten,
    Durchsetzungsvermögen

  • Resilienz,
    Stressresistenz

Was
wir Ihnen bieten:

  • vielseitige, interessante Arbeitsaufgaben

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst

  • eine wertegeprägte Organisationskultur in einem kollegialen
    Arbeitsumfeld

  • zahlreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

  • moderne, ergonomische Arbeitsplätze

  • vielseitige gesundheitsfördernde Angebote, z. B. Präventivsport,
    Kantine

  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen im Kalenderjahr

  • Gleitzeit zwischen 06:00 und 20:00 Uhr ohne Kernarbeitszeit

  • ein attraktives Lebensumfeld in der Landeshauptstadt Erfurt

Dieser Dienstposten ist dem gehobenen Dienst zugeordnet und bietet
Entwicklungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 12 ThürBesO.
Diese Ausschreibung richtet sich als Beförderungsdienstposten zur
Sicherstellung einer langfristigen Verwendung ausschließlich an
Verwaltungsbeamte, die das Statusamt A 11 innehaben.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerber ein
Eignungsauswahlverfahren absolvieren müssen.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis
spätestens 16. August 2024 unter Angabe der Kennziffer
22/2024
an das

Landeskriminalamt
Thüringen

Abteilung
1/Dezernat 11

Kranichfelder
Straße 1

99097
Erfurt

oder
per E-Mail an bewerbung.lka@polizei.thueringen.de.

Wir
bitten Sie, die Erfüllung der Anforderungen durch entsprechende
Unterlagen in Kopie nachzuweisen und Ihrer Bewerbung mit Lebenslauf,
Zeugnisabschriften und, soweit vorhanden, Arbeitszeugnissen und
Tätigkeitsnachweisen beizulegen. Die Bewerbungsunterlagen nicht
berücksichtigter Bewerber werden vernichtet, wenn der Bewerbung kein
adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt
ist. Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten
Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend der gesetzlichen
Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Das
Landeskriminalamt Thüringen gewährleistet die berufliche
Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Thüringer
Gleichstellungsgesetz. Bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung
werden bei Vorliegen einer Unterrepräsentanz Bewerbungen von
Personen des entsprechenden Geschlechts bevorzugt.

Es
wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Bewerber sich einer
Sicherheitsüberprüfung entsprechend dem Thüringer
Sicherheitsüberprüfungsgesetz (ThürSÜG) unterziehen müssen.

Kosten, die im
Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Bei
Fragen zur Stellenausschreibung oder dem Bewerbungsverfahren wenden
Sie sich bitte an Herrn Schacke Tel.: (0361) 5743-13920.

Es
wird darauf hingewiesen, dass durch das Landeskriminalamt Thüringen
der Zugang für den Empfang verschlüsselter E-Mails noch nicht
eröffnet ist und somit die Vertraulichkeit der Information für den
Übertragungsweg nicht gewährleistet werden kann. Bei der
Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail gilt Ihre
Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche
Codes, Viren und Spams zu überprüfen, und die erforderlichen Daten
vorübergehend zu speichern. Anhänge sind nur im PDF-Format
zugelassen. Anhänge anderer Dateiformate sowie Links und QR-Codes
zum Nachladen weiterer Dokumente, einschließlich PDF-Dateien, werden
aus IT-Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt.

Zur
Verarbeitung personenbezogener Daten wird auf die
Datenschutzinformationen gemäß der Europäischen
Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bzw. des Thüringer
Datenschutzgesetzes (ThürDSG) unter
https://polizei.thueringen.de/…
verwiesen. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Erhebung und
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des
Bewerbungsverfahrens zu.

*Die
in dieser Ausschreibung verwendeten Bezeichnungen gelten für
Personen jeglichen Geschlechts.