An der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, ist ab dem Sommersemester 2025 folgende Professur zu besetzen:

Digitale Bildverarbeitung und Medientechnik

Bes. Gr.: W 2; Kennziffer: ET 01

Das Aufgabenfeld der Professur umfasst Lehre und Forschung im Bereich der angewandten künstlichen Intelligenz im Kontext von Visual Computing mit Schwerpunkten u.a. in Augmented Reality/Virtual Reality, Computer Vision/ Mustererkennung, 3D-Robot Vision und Maschinelles Lernen/Deep Learning.

Mit Ihren praktischen Erfahrungen in mindestens zwei der genannten Schwerpunkte gestalten Sie aktiv die Lehr- und Forschungsaktivitäten am Fachbereich und entwickeln diese in ihren Spezialgebieten weiter. Sie sind bereit zur Vernetzung und Zusammenarbeit mit den benachbarten Lehrgebieten am Fachbereich und in der Hochschule. Ihre aktive Mitarbeit im Innovation Center for Immersive Imaging Technologies Jena (https://www.eah-jena.de/3it) an der EAH Jena wird erwartet. Als mögliche Anwendungsgebiete sind u.a. Autonome und Intelligente Systeme, Objekterkennung/-klassifikation, Aktions-/Gestenerkennung, Free-Viewpoint-Video/Volumetric Video, 3D Vermessung/3D Vision und eXtended Reality (XR) Telekonferenzsysteme hervorzuheben.

Ihre spannenden Aufgaben bestehen insbesondere darin,

  • exzellente Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache für motivierte Studierende mit einem hohen Anteil ausländischer Studierender des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik und anderer Fachbereiche der Hochschule, vom Grundlagenstudium bis zu spezialisierten Kursen in höheren Semestern und im Masterstudium zu betreuen und insbesondere auch Beiträge zur Weiterentwicklung der modernen Methoden der Hochschullehre an der EAH Jena zu leisten,
  • mit Ihren Forschungsaktivitäten die Profilierung des Fachbereiches Elektrotechnik und Informationstechnik zu stärken und Drittmittel einzuwerben,
  • Abschlussarbeiten/Projektarbeiten der Studierenden zu betreuen und
  • in der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken sowie Verantwortung für den Fachbereich und die Hochschule zu übernehmen.

Wir erwarten:

  • ein nach § 84 ThürHG erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und die besondere Befähigung zu vertiefter und selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, in der Regel nachgewiesen durch eine einschlägige und qualifizierte Promotion;
  • Erfahrungen in der akademischen Lehre, selbstständiger Forschung und Publikationen in den Themengebieten der Professur;
  • Anwendung und Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens dreijährigen, fachlich einschlägigen, beruflichen Praxis außerhalb des Hochschulbereichs;
  • Bereitschaft zur und Erfahrung in wissenschaftlicher Forschung sowie Durchführung von Entwicklungs- und Forschungsprojekten im genannten Themengebiet;
  • Engagement im Praxistransfer des Fachbereichs;
  • die Unterstützung und Begleitung Studierender in ihren Praxisphasen, in Projekt- und Abschlussarbeiten;
  • Ihr Engagement in den Weiterbildungsformaten der Hochschule;
  • Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen und Modulverantwortungen in den Studiengängen des Fachbereichs sowie in weiteren Studiengängen der Hochschule und
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung.

Den Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik zeichnet ein hohes Maß an Interdisziplinarität aus. Besonderen Wert legen wir auf Kollegialität und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

Gemäß § 86 Abs. 1 Thüringer Hochschulgesetz werden Professoren unter den dort genannten Voraussetzungen in der Regel zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Sie können auch als Beamte auf Zeit oder als Angestellte befristet oder unbefristet beschäftigt werden.

Es können nur Bewerber/Bewerberinnen berücksichtigt werden, die die Einstellungsvoraussetzungen für den öffentlichen Dienst erfüllen. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben.

Jede Bewerbung ist willkommen. Schriftliche Bewerbungen werden erbeten unter Beachtung der Einstellungsvoraussetzungen nach § 84 Thüringer Hochschulgesetz für Professoren/Professorinnen an Thüringer Fachhochschulen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 15.09.2024 an den

Präsidenten der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Carl-Zeiss-Promenade 2, 07745 Jena

(oder praesident@eah-jena.de in einer pdf-Datei)

Bitte stellen Sie die nach § 84 ThürHG erforderlichen Tätigkeiten tabellarisch dar und fügen Sie entsprechende Belege bei.

Falls Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, ansonsten werden nicht berücksichtigte Unterlagen nach sechs Monaten vernichtet.

Bei Rückfragen zu Ihrer Bewerbung wenden Sie sich gerne an den Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik Prof. Dr.-Ing. Oliver Jack, oliver.jack@eah-jena.de.

Kontaktadresse der Gleichstellungsbeauftragten: gleichstellungsbeauftragte@eah-jena.de

Hinweis zum Datenschutz

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena (vertreten durch den Präsidenten, Carl-Zeiss-Promenade 2, 07745 Jena) verarbeitet die von Ihnen bei Ihrer Bewerbung angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, § 27 ThürDSG, § 79 ThürBG. Wenn feststeht, dass ein Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt, werden Ihre Daten nach maximal 6 Monaten vernichtet. Wenn feststeht, dass ein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, werden Ihre Daten zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und verarbeitet.

Bei Fragen zum Datenschutz und zur Ausübung Ihrer in den Art. 15 – 21 DSGVO niedergelegten Rechte können Sie sich an die/den Datenschutzbeauftragten der Ernst-Abbe-Hochschule Jena unter dsb@eah-jena.de wenden.