Wir suchen:

eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter (m/w/d) im Referat 21 „Zentrales Labor- und Probenmanagement“

(unbefristet, Vollzeit (Teilzeit geeignet), Standort Jena, EG 6 TV-L Entgelttabelle)

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst das Management von jährlich ca. 320.000 Umweltanalysen in den Matrizes Abwasser, Oberflächenwasser, Luft, Luftstaub, Schwebstoff, Sediment, Boden, Abfall sowie bestimmte Probenvorbereitungen. Dazu gehören:

Probenannahme und -verwaltung:

  • Erfassung der Proben im LIMS
  • Zuordnung der Messprogramme
  • Erstellung und Visualisierung der Teilproben
  • Verteilung auf die Teilbereiche des Labors
  • Datenübertragung der vor-Ort-Parameter
  • Organisation der Verteilung von Flaschensätzen incl. Kühlmöglichkeiten von und an Privatlaboratorien, Labor- und Probennehmerstandorte

Probenvorbereitung:

  • Probenkonservierung
  • Homogenisierung
  • Probenteilung
  • Bestimmung der Trockenmasse
  • Gefriertrocknung
  • Elution
  • Filtration
  • Bereit- und Herstellung von Reagenslösungen
  • Labororganisation und vorausschauende Auslösung von Bestellvorgängen, um die Betriebsbereitschaft zu sichern, Prüfung von Lieferungen

Kontrolle des Ergebnisrücklaufes und Ergebniszusammenfassung im LIMS:

  • Terminkontrolle
  • Unterschriftreife Vorbereitung der Prüfberichte

Berichterstattung:

  • Datenübertragung an Fachinformationssysteme nach Validierung durch die Laborleitung
  • Protokollzusammenstellung für Abwasser- und Sonderproben
  • Kontrolle des automatisierten Protokollmanagements
  • ggf. Einbindung im Vorgangs-Informations-System (VIS)

Verwaltung von Rückstellproben

Was wir erwarten:

  • abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant/in oder Fachkraft für Abwassertechnik oder als Technische/r Assistent/in mit staatlicher Anerkennung (CTA, BTA, UTA, MTA oder vergleichbare Ausbildung zum Technischen Assistenten)
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift: mind. B2 für Nicht-Muttersprachler

Von Vorteil sind:

  • Berufserfahrung von mind. 2 Jahren Dauer, im Aufgabengebiet der quantitativen Analytik, welche nicht mehr als 2 Jahre zurückliegt
  • Grundlegende Kenntnisse über die Anwendung von Microsoft-Betriebssystemen und Microsoft-Office-Programmen

Sie zeichnen sich durch eine gute Selbstorganisation bezüglich Ihrer Arbeitsaufgaben aus und wissen diese nach Dringlichkeit zu priorisieren.

Der Berufsabschluss sowie die Fachkenntnisse und Erfahrungen sind durch Zeugnisse inkl. eines Nachweises über die erbrachten Prüfungs- und Arbeitsleistungen zu belegen. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist der Nachweis der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss erforderlich. Informationen dazu finden Sie bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org. Bis zum Ende der Ausschreibungsfrist ist der Nachweis über die persönliche Anerkennung des Bildungsabschlusses den Bewerbungsunterlagen beizufügen, andernfalls kann keine Berücksichtigung des Abschlusses erfolgen. Eine Kostenübernahme durch das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz für die Anerkennung erfolgt nicht.

Unser Angebot:

  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • 30 Tage Erholungsurlaub je Kalenderjahr
  • Teilzeitbeschäftigung möglich und kann unkompliziert beantragt werden
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • attraktives Fortbildungsangebot und gute Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten

Das sind Wir:

Wir sind als zentrale Behörde des Freistaats Thüringen ein Team aus über 650 Fachleuten für alle Umweltbelange auf, über und unter der Erde und ein wichtiger und maßgebender Akteur für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Institutionen und Politik mit dem gemeinsamen Ziel der nachhaltigen Entwicklung von Umwelt und Wirtschaft. Hier finden Sie weitere Informationen zur größten Umweltbehörde im Freistaat Thüringen: https://tlubn.thueringen.de/.

Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben Sie Interesse?

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 26. August 2024 über das Karriereportal https://karriere.thueringen.de/stellensuche. Postalisch eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Die Bewerbungsannahme erfolgt ausschließlich über das Online-Bewerbungsportal. Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.

Die mit der Bewerbung oder einem Vorstellungsgespräch verbundenen Kosten werden nicht erstattet. Ihre Bewerbungsdaten werden durch das TLUBN im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Thüringer Datenschutzgesetz verarbeitet. Eine entsprechende Information gemäß Art. 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten für Stellenbesetzungsverfahren finden Sie auf der Homepage unter https://karriere.thueringen.de/datenschutzerklaerung