Im Dekanat der Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der Bauhaus-Universität Weimar ist zum 1. Oktober 2024 eine Stelle als

Koordinator*in Studium und Lehre und International Counsellor (m/w/d)

zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle in Höhe von 75 % der regulären Arbeitszeit. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden.

Aufgabengebiet:

Koordination von Belangen in Studium und Lehre

  • Mitwirkung bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Studiengänge der Fakultät
  • Unterstützung der Studiengänge bei der Überarbeitung von Ordnungen (STO/PO)
  • Koordination der Reakkreditierungsprozesse der Studiengänge der Fakultät
  • Zusammenarbeit mit Prüfungsausschüssen, Prüfungsämtern und Fachstudienberatungsstellen
  • Koordinierung der Semesterplanung und -organisation
  • Zusammenarbeit mit Verantwortlichen im Studiengangmarketing
  • Arbeit mit den universitären Verwaltungssystemen, Mitwirkung bei der Implementierung eines Student-Life-Cycle-Management-Systems der Universität
  • Koordination und Prüfung von Lehrleistungsabrechnungen
  • Koordination der Teilnahme an Rankings (z. B. CHE)
  • Unterstützung bei Informationsveranstaltungen zum Studienangebot
  • Koordination der Vergabe studentischer Arbeitsräume

Koordination der Studierendenmobilität und der internationalen Hochschulpartnerschaften

  • Fachberatung von Studierenden der Fakultät bei der Vorbereitung und Durchführung eines Auslandsaufenthalts an einer Partnerhochschule
  • Unterstützung bei der Organisation der Auslandsmobilität, ECTS-Anerkennung, Notenumrechnung und learning agreements in Zusammenarbeit mit der Fachstudienberatung und den Prüfungsämtern
  • Betreuung der incoming-Studierenden, z. B. bezüglich der Abstimmung der Lehrangebote, learning agreements, etc.
  • Organisation von Informationsveranstaltungen zur Studierendenmobilität
  • Zusammenarbeit mit dem International Office
  • Begegnungs- und Veranstaltungskoordination zu internationalen Hochschulpartnerschaften und internationalen Lehrnetzwerken
  • Betreuung der »Studienbrücke«

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Mastergrad oder vergleichbare Qualifikation)
  • Hervorragende deutsche und englische Sprachkenntnisse auf Niveau C1 in Wort und Schrift
  • Fachkenntnisse zur Reakkreditierung von Studiengängen und in der Erstellung von Ordnungen (STO/PO)
  • Kenntnisse des Hochschulrechts, der ThürLVVO und zur Anerkennung von ausländischen Prüfungsleistungen

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • eigene Auslandserfahrungen sind von Vorteil
  • Umfassende Kenntnisse der universitären Verwaltungsprozesse und Lehrstrukturen
  • Sicheres Auftreten und sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Selbstständige, vorausschauende und strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung

Neben diesen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben bieten wir Ihnen:

  • ein kollegiales, engagiertes Team und schnelle Kommunikationswege,
  • attraktive Nebenleistungen, z. B. betriebliche Altersvorsorge (VBL),
  • individuelle Angebote zur fachlichen und persönlichen Qualifizierung,
  • flexible Arbeitszeiten und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld,
  • eine universitäre Gesundheitsförderung und ein breites Hochschulsportangebot,
  • einen zentrumsnahen Arbeitsplatz inmitten der UNESCO-Welterbestätten »Bauhaus Weimar« und »Klassisches Weimar«.

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Der Bauhaus-Universität Weimar sind Vielfalt und Chancengleichheit wichtige Anliegen. Wir setzen uns für ein familienfreundliches und diskriminierungsarmes Arbeitsumfeld ein und verfolgen eine gleichstel­lungsfördernde, vielfaltsorientierte Personalpolitik. Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, Erfahrungen, Biographien und Persönlichkeiten. Ein strategisches Ziel der Bauhaus-Universität Weimar ist die Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind und wir fordern qualifizierte Interessentinnen daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung, mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen, richten Sie bitte per Post oder elektro­nisch (Gesamt-PDF) und unter Angabe der Kennziffer B/NWP-11/24 bis zum 15. Juli 2024 an:

Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Geschäftsführerin
Claudia Goldammer
Marienstraße 13
99423 Weimar

E-Mail: claudia.goldammer@uni-weimar.de

Hinweise zum Datenschutz
Bitte beachten Sie, dass bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail die grundsätzliche Mög­lichkeit besteht, dass die an der Übertragung beteiligten Stellen die Inhalte der Nachricht zur Kenntnis nehmen können. Da der verschlüsselte Empfang Ihrer E-Mail seitens der Bauhaus-Universität Weimar nicht gewährleistet werden kann, weisen wir darauf hin, dass Sie die Bewerbung auch auf postalischem Weg an die oben genannte Adresse schicken können.

Bei der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form gilt Ihre Zustimmung als erteilt, die E-Mail und deren Anhänge auf schädliche Codes, Viren und Spams zu überprüfen, die er­forderlichen Daten vorübergehend zu speichern sowie den weiteren Schriftverkehr (unverschlüsselt) per E-Mail zu führen.

Die weiteren Hinweise zum Datenschutz gemäß Art. 13 EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) finden Sie unter: »Hinweise zum Datenschutz für Bewerberinnen und Bewerber« auf unsere Internetseite unter https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/stellenausschreibungen/datenschutz