Die Wirtschaftsregion zwischen Moskau und Madrid

Moskau? Madrid? Da liegt aber viel dazwischen. In beide Richtungen genau 2.000 km. Doch mittendrin in Europa und da, wo es fast am Schönsten ist, da liegen wir. Die Impulsregion.

Die Impulsregion heißt so, weil von hier Impulse ausgehen. Nach Thüringen, nach Mitteldeutschland und nach Europa. Hochtechnologie und Spitzenforschung bestimmen den Herzschlag der Region zwischen Erfurt, Weimar und Jena. Und den Erfolg der Region. Es ist die enge Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, der Austausch in Kompetenznetzwerken und Clustern, welcher den Erfolg und die Impulse der Region erzeugt. Unsere Stärke liegt im Miteinander, in der Kommunikation über den Tellerrand hinaus und im kreativen Milieu. So entstehen neue Ideen, die hier auf große Chancen treffen sich zu den neuesten Forschungsergebnissen und dann schnell zu marktfähigen Produkten zu wandeln.

Überzeugen Sie sich selbst – wir sind leicht zu finden, aus allen Richtungen – immer in der Mitte und im Puls der Zeit.


Kompetente Netzwerke

Organisiert in Clusterinitiativen und Kompetenznetzwerken macht die Spezifik der vernetzten Branchen die Impulsregion einzigartig. So haben sich hier Mikrotechnologie, Medien, Architektur und Bauen, Augenheilkunde und Biomedizintechnik agglomeriert. Weltweite Relevanz genießen die Bereiche optische Technologie, Medizintechnik, Kunststoff,- Solar- und Werkstofftechnik, die branchenintern weitere Spezialcluster hervorbringen.

Die Stärke der Impulsregion liegt in der Kooperation von Forschern und Entwicklern mit branchenbezogenen Dienstleistern, Spezialisten und Zulieferern, die sich auf modernste Infrastruktur verlassen können. Es herrschen hervorragende Rahmenbedingungen für Synergien, die durch gemeinsame Forschung und Konstruktion, Produktentwicklung und Vermarktung in den Clustern und Netzwerken optimal genutzt werden.

In folgenden Initiativen und Netzwerken wirken Einrichtungen der Region Erfurt-Weimar-Jena-Weimarer Land mit:

Logistik Netzwerk Thüringen e.V.
SolarInput e.V.
Forschungs- und Industriezentrum Erfurt e.V.
MNT Mikro-Nanotechnologie Thüringen e.V.
PolymerMat e.V.
OptoNet e.V.
Branchenverband medways e.V.
Biotechnologie Life Sciences Mitteldeutschland
TowerByte eG
Fachgruppe „Präzision aus Jena“
Kreativetage Weimar
CIB.Weimar e.V.

Bayer Weimar GmbH und Co. KG, Foto: Büker

Gut beraten

Die erfahrenen Wirtschaftsförderer in Erfurt, Weimar, Jena und dem Weimarer Land unterstützen Sie von der Standortberatung über die Begleitung der Genehmigungsverfahren bis zur Inbetriebnahme Ihrer Investition. Weiterführend stehen sie im Geschäftsalltag als Ansprechpartner zur Begleitung und Weiterentwicklung unternehmerischer Perspektiven bereits ansässiger Firmen zur Verfügung. Auf Landesebene bietet die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG) Hilfe bei Förderfragen und der Rekrutierung von Fachkräften an.

Der Vergleich der Branchen in der ImPuls-Region zum Bundesdurchschnitt verdeutlicht die regionale Ausprägung der Region Erfurt-Weimar-Jena als Dienstleistungs-, Forschungs- und Wissenschaftsregion.

Erfurt:

Maschinen- und Anlagenbau
Nahrungsgüterwirtschaft
Mikroelektronik und -systemtechnik
Photovoltaik
Logistik
Kindermedien
Gartenbau

Jena:

Optische Technologien
Medizintechnik
Analytik
Bioanalytik
Software und E-Commerce
Pharma- und Biotechnologie
Präzisionstechnik
Green Tech

Weimar:

Maschinen- und Anlagenbau
Metallverarbeitung
Kultur- und Kreativwirtschaft
Dienstleistungen
Kunststoffindustrie
Pharmazie
Bildung

Weimarer Land:

Kunststoffe / Chemie
Pharmazie
Metallverarbeitung / Maschinenbau
Elektrotechnik
Strickwarenindustrie
Logistik
Optische Industrie
Nahrungsmittelindustrie
Recycling
Medizintechnik


Hervorragende Ausbildung

Die Impulsregion wächst – in der Wirtschaftsleistung, aber auch in der Bevölkerungszahl. 20 Prozent der Einwohner Thüringens leben mittlerweile hier und genießen das außergewöhnlich hohe Maß an Lebensqualität. Kulturelle Vielfalt, attraktive Freizeitangebote sowie erstklassige Schulen und Bildungseinrichtungen schaffen ein optimales Umfeld für Familien, für den Start der Kinder ins Leben und für junge Menschen in der Ausbildung. Die Zufriedenheit mit den Angeboten führt zu einer Betreuungsquote, die in der Impulsregion fast doppelt so hoch ist wie im Bundesdurchschnitt. Fundierte Erziehung und Bildung haben in Thüringens Kernland eine lange Tradition. Unsere Schulen und Hochschulen erhalten in den europaweiten Vergleichen regelmäßig Spitzenbewertungen.

Universität Erfurt
5.600 eingeschriebene Studierende
staatswissenschaftliche, philosophische, erziehungswissenschaftliche
und katholisch-theologische Fakultät mit insgesamt 40 Studiengängen
Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien
Willy Brandt School of Public Policy

Fachhochschule Erfurt
rund 4.600 Studierende
sechs Fakultäten mit insgesamt 13 Studiengängen
enger Praxisbezug durch Kooperation mit Partnern aus der Wirtschaft
Institute „Verkehr und Raum“ und „proTUL“

IUBH Duales Studium Erfurt, privat
duale, praxisbezogene Studiengänge

Bauhaus-Universität Weimar
4.200 Studierende, davon 18 Prozent aus dem Ausland
40 Studiengänge

Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar
derzeit etwa 900 Studierende, davon 30 Prozent aus dem Ausland

Friedrich-Schiller-Universität Jena
über 20.000 Studierende, davon neun Prozent aus dem Ausland

Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena
rund 5.000 Studierende
drei Ausbildungssäulen: Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaften


Wirtschaft und Wissenschaft mit Weltruf

Jena ist führender Technologie- und Wissenschaftsstandort und eine der jüngsten Städte Deutschlands. Für über 25.000 Studierende bietet die Lichtstadt beste Karrierechancen. Jena ist ein Erfolgsstandort für internationale Hochtechnologie-Unternehmen wie Zeiss, Jenoptik, Schott, Intershop und Analytik Jena. Sie setzen auf Wissen und Können hochqualifizierter Fachkräfte. Nahezu dreißig Prozent aller Beschäftigten in Jena haben einen Hochschulabschluss – das ist die zweithöchste Quote in ganz Deutschland. Die 1558 gegründete Friedrich-Schiller-Universität Jena ist seit Jahrhunderten Zentrum für Bildung und Forschung. Zwei Gründerzentren, der Technologie- und Investitionspark Jena (TIP) und das BioInstrumenteZentrum Jena (BIZ) bieten jungen Unternehmen optimale Startbedingungen. Zu den Branchenschwerpunkten gehören Photonik, Medizintechnik, Labortechnik sowie E-Commerce. Auch die Forschung in den Bereichen Medizin, Mikrobiologie, Neue Materialien und Ökologie wird stark vorangetrieben. An mehr als 30 wissenschaftlichen Institutionen und Zentren, darunter mehrere Max-Planck-, Leibniz- und Fraunhofer-Institute, Fakultäten der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Thüringens größte Fachhochschule, das Universitätsklinikum und der international renommierte Beutenberg-Campus, forschen etwa 4.500 Wissenschaftler.



Aktuelles

04.07.2017 09:50

Sommer-Events in der Impulsregion

Auch im diesen Jahr finden zahlreiche Veranstaltungen im Sommer in der Impulsregion statt. Eine...

12.06.2017 11:38

Regionalbudget - Realisierte Projekte in 2016

Der Freistaat Thüringen unterstützt Regionen, die über ein funktionierendes Regionalmanagement...